Wandern in Cornwall – ein Erlebnis für Jung und Alt!

wandernMalerische Fischerdörfer, zerklüftete Felsküsten und mystische Moore und Wälder – Die schönsten und dramatischsten Landschaften Südwestenglands lassen sich beim Wandern in Cornwall erleben. Das außergewöhnlich milde Klima lässt fast schon subtropisch anmutende Landschaften entstehen, in den Städten prägen Palmen ebenso das Bild wie heimische Pubs. Der Verlauf der imposanten Küste wird immer wieder unterbrochen durch Sandstrände und urige Hafenstädtchen.

Die Umgebung Cornwalls

Die Landschaft Cornwalls lässt sich wunderbar zu Fuß auf dem South West Coast Path, dem Königsweg der an der Küste Englands entlang führt, erkunden. Hier lässt sich auf den Spuren von Soldaten und Schmugglern wandeln, hat der Weg doch während seines langen Daseins schon vieles gesehen, erlebt und kann so manche alte Geschichte erzählen. Wahrscheinlich jeder Besucher hat hier schon seinen Fußabdruck hinterlassen und den kleinen Trampelpfad zu einem beliebten Wanderweg gestaltet. Der Weg ist insgesamt 1020 Kilometer lang und erstreckt sich die gesamte kornische Küste entlang von Minehead bis fast nach Poole. Düstere Küsten, wie die rauen Klippen bei Land’s End, blicken demütig ins Meer, Überreste von alten Schiffen sind zu sehen, denen genau diese Klippen zum Verhängnis wurden. Zartgrüne Hänge, wie zum Beispiel die, um den Fluss Helford, erstrecken sich im Wechsel dazu, besprenkelt mit pinkem Heidekraut und leuchtendem Ginster. Allgegenwärtig ist die Brombeere, als fruchtiger Proviant und dorniger Wegbegleiter. Bei dieser ursprüngliche Landschaft entsteht oft der Eindruck, kleine Fabelwesen wie Kobolde oder Feen könnten hinter Büschen und Sträuchern hervor linsen, nicht nur an mystischen Orten wie den Steinkreisen der Penwith Halbinsel.
Atemberaubende Ausblicke werden geboten, zum Beispiel am Lizard Point, dem südlichsten Punkt Englands. Mit viel Glück sind an diesem Punkt sogar Delfine und Wale zu sehen. Zahlreiche goldene Sandstrände laden zu einer Rast ein, bei dem ein Sprung ins Meer für Abkühlung sorgen kann.

Ebenfalls sehr empfehlenswert und unbedingt eine Wanderung durch Cornwall wert, sind die kornischen Städtchen, wie zum Beispiel St. Ives, eine bekannte Künstlerstadt am Meer, die viele bekannte Künstler aus aller Welt angelockt hat und mit Galerien, Cafe`s und Restaurants zum Verweilen einlädt.

Tipp

Bei einer Wanderung in oder entlang Cornwall, sollte unbedingt auf gutes Schuhwerk geachtet werden – der South West Coast Path genießt zwar den Ruf eines entspannenden und erholsamen Spazierganges, doch kann er mitunter stellenweise wie eine Expedition ins Hochgebirge anmuten. Auch Regenbekleidung sollte in jedem Fall zum Inventar des eigenen Rucksacks gehören, damit auch bei kleinen oder größeren Schauern das Vergnügen am Wandern entlang der Cornwall Küste nicht getrübt wird.

Schon erfahrene oder neugierige Wanderfreunde und Entdecker erhalten zahlreiche Informationen und weiterführende Eindrücke Cornwalls auf der Internetseite des Cornwall Reisen Anbieters www.sprach-aktiv.de/.

This entry was posted in Reise, Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *